Foodsharing Zürich

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung: Über 100 Tonnen Lebensmittel hat das Freiwilligenprojekt Foodsharing Zürich seit 2015 vor der Entsorgung bewahrt.

Foodsharing Zürich ist ein Zusammenschluss von Freiwilligen, die sich dafür einsetzen, dass wertvolle Nahrung nicht im Abfall landet. Das Engagement von Foodsharing im deutschsprachigen Raum gliedert sich deshalb in drei Bereiche:

  • Mitglieder können auf der Website überschüssige Lebensmittel zur Abgabe anbieten. Wir nennen diese Angebote Essenskörbe. Auf diese Woeise können andere die Waren abholen und verteilen oder verbrauchen.
  • In öffentlichen Schränken/Kühlschränken können Lebensmittel deponiert werden. Diese Stellen nennen wir Fair-Teiler, jede und jeder kann Waren bringen und holen.
  • Teams aus insgesamt rund 700 Freiwilligen holen in über 100 Handels- oder Gastronomiebetrieben im Raum Zürich überschüssige Lebensmittel ab. Diese Leute nennen wir Foodsaver. Die Waren werden anschliessend verteilt, damit sie nicht im Abfall landen. Wir ergänzen damit die Tätigkeit der Schweizer Tafeln und Tischlein deck dich. Diese können zum Beispiel keine zubereiteten Speisen abholen und verteilen. Auch kleine und schwankende Mengen eignen sich nicht für die Logistik der karitativen Organisationen.

Ich engagiere mich bei Foodsharing Zürich ehrenamtlich in der Abholung und Verteilung von Lebensmitteln, als Ansprechperson für eine der Betriebskooperationen sowie in der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

17 − 9 =